Springe zum Inhalt

Aktuelle Informationen zur Koronakrise, unsere Praxis betreffend

Liebe Patientinnen, liebe Patienten.

Bereits im Januar 2020, als die Pandemie in Wuhan/China ausbrach, habe ich in Bezug auf meine Praxis reagiert. Mir war sofort klar, dass die Seuche auch bei uns in Deutschland ankommen wird. Dementsprechend habe ich die Praxis schon damals mit den entsprechenden Mitteln ausgestattet. Händedesinfektionsmittel, Handschuhe, Flächendesinfektionsmittel, Mund-Nasenmasken, Schutzanzüge, OP-Hauben und FFP2/3-Masken sind in ausreichender Menge vorhanden. Aktuell haben wir unser Bestellsystem derart geändert, dass sich niemals mehr als 2 Patienten im Wartebereich aufhalten und daher der entsprechende Abstand von Personen eingehalten werden kann. Im Anmeldebereich habe ich einen Spuckschutz aufgestellt und es gibt einen Händedesinfektionsständer für unsere Patienten. Meine Mitarbeiterinnen tragen übereinander eine FFP 3-Maske und eine OP-Maske. Damit ist ein Schutz für die Patienten vor uns und ein Schutz für das Praxisteam vor den Patienten gewährleistet. Eine gegenseitige Infektion kann praktisch nicht stattfinden. Vor jeder Behandlung wird der/die Patient/in angehalten mit einer keimabtötenden Lösung zu spülen. Auf Aerosol-bildende Instrumente wie Turbine und Ultraschall wird möglichst verzichtet. Türgriffe und Flächen werden laufend desinfiziert.

Liebe Patienten.

Auch schon vor Korona waren meine Mitarbeiterinnen und ich durch laufende Fortbildungen und Eigeninitiative, Hygieneexperten. Das Koronavirus stellt uns nicht vor unlösbare Aufgaben, denn auch schon vorher waren wir, bedingt durch das Arbeiten in der Infektionsquelle schlechthin, der Mundhöhle,  erhöhte Hygienebedingungen gewöhnt und können daher mit der derzeitigen Situation fast routinemäßig umgehen. Auch die Aufbereitung der Behandlungsinstrumente ist für uns reine Routinearbeit.

Ich kann Ihnen daher versichern, dass wir alles Mögliche tun, damit sich kein Patient in unserer Praxis mit dem Koronavirus ansteckt. Angst vor dem Besuch unserer Praxis ist also vollkommen unbegründet.

Sie können unsere Bemühungen allerdings aktiv unterstützen, indem Sie, auch bei akuten Beschwerden, nicht einfach in die Praxis kommen, sondern einen Termin immer telefonisch vereinbaren. Sollten Sie erkältet sein, oder sich nicht wohlfühlen, teilen Sie das bitte schon am Telefon mit. Auch dann finden wir eine gemeinsame Lösung. Versprochen!

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Nutzung zu.